Kant´s kategorischer Imperativ

Immanuel Kant und Al Bundy auf Sofa

Das Leben von Immanuel Kant

Der 1724 in Königsberg geborene Immanuel Kant, war ein wahrhaftig gläubiger Bundyianist. Schon in früher Kindheit durchlebte er das Leben des Erlösers Al. Als Kind einer armen Sattler Familie wusste er wie es ist wenn der Vater nichts verdient und die Mutter den ganzen Tag auf der Couch sitzt.

Wohl waren es diese frühen Kindheitserlebnisse die ihn später dazu bewegten eine allgemeingültige Regel zu erarbeiten damit jeder Mensch selbst wissen kann ob er gottgefällig handelt. Also ob der Gläubige genauso wie Al Bundy handelt oder nicht.
witzige Fehler Bilder Auto in Straßenbahn Facebook

Der kategorischer Imperativ

"Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte."

oder auch

„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde. “
(Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorischer_Imperativ)

Das Wort Maxime bedeutet bei Kant das, dass Wollen der Person für ihn widerspruchslos vernünftig erscheint.

Iron head und Al Bundy auf Berg

Ein Beispiel für den kategorischer Imperativ brachte einst der hoch auf einem Berg lebende Weise Ironhead Haynes. Der sagte:“Jeder Mensch der mehr Geld besitzt als ich in meinen beiden Händen halten kann, sollte es sofort mir geben“. Und ist es nicht das Wollen jeder Person die das denkt das  dies zu einem allgemeingültigen Gesetz wird?

Und als unser heiliger Al sagte „Keine fetten Weiber mehr“ so wollte er auch das dies zu einem Gesetz wird.

Ein weiteres Beispiel brachte einst Kelly die forderte das hübsche Menschen bevorzugt in der Gesellschaft behandelt werden.


Iron head und Al Bundy Weisheit eine schrecklich nette Familie

Egoistischen Ideen gottgefällig

Kant der immer ein Verehrer der heiligen, von allen Engeln gepriesenen, Familie Bundy war. Erkannte dieses göttlich Gesetz und dafür sei er gepriesen. Nun kann jeder Mensch seine egoistischen Ideen in gottgefälliger weise ausdrücken.

Im späteren Verlauf von Kant´s Leben wurde seine Verherrlichung von Al immer ausgeprägter. So wechselte er niemals seine Unterwäsche und schmiss alle seine Socken in den Garten seiner Nachbarn. Nur ein Paar behielt er, nämlich das schäbigste.

Nach Angaben seiner Nachbarn war er ein furchtbarer Mensch der immer die Zeitung klaute.

Genauso wie Al nur selten seine Heimatstadt verließ, genauso verließ auch Kant niemals Königsberg.

Immanuel Kant und sein Freund Martin Lampe

Kants langjähriger Freund Martin Lampe führten eine Beziehung nach Vorbild des heiligen Al und Jefferson. Obwohl sich beide jeden Tag trafen und auch oft gesellschaftlich Unternehmungen unternahmen, interessierte sich Kant sehr wenig für seinen Freund. So wusste er noch nicht einmal das Lampe verheiratet war und auch die zweite Hochzeit ging an Kant vorbei.

Immanuel Kant war also ein wahrlich wahrhaftiger Bundyianist!

Mehr lustiges

Lustige Bilder zum lachen 2

Frauen mit Leggings

Lustige Spaß-Bilder - Typisch Frauen

Lustige Bilder zum lachen 3 - Typisch Männer

Lustige Bier Bilder

Bürgerinitiative: Fette Frauen wollen nicht mehr „fett“ genannt werden!

Lustige Frisuren

Stara Cervisia – Die Krönung der billig Biere

Wie viel Bier zum Frühstück erleichtern den Tag?